Georg Eisenreich MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.georg-eisenreich.de

SEITE DRUCKEN

Archiv
12.06.2012
Der Freistaat genehmigt alle von der Stadt München gestellten Anträge auf Einrichtung gebundener Ganztagszüge an Grundschulen zum Schuljahr 2012/2013.

11.06.2012
CSU-Landtagsabgeordneter Georg Eisenreich diskutiert mit rund 100 Vertretern von mehr als 30 Vereinen, Bürgerinitiativen und sozialen Einrichtungen im Landtag.
Das gesellschaftliche und soziale Leben in München wird in großem Maße von Vereinen, Bürgerinitiativen und sozialen Einrichtungen mitgetragen. Viele ehrenamtlich Engagierte leisten dabei einen großen Beitrag, dass das Miteinander von Jung und Alt, neu Zugezogenen und Alteingesessenen so gut gelingt. Daher lud der CSU-Landtagsabgeordnete Georg Eisenreich zu einem Landtagsbesuch ein, der ganz im Zeichen des Ehrenamts stand und sich an engagierte Mitglieder von Vereinen, Bürgerinitiativen und sozialen Einrichtungen in seinem Stimmkreis richtete. Rund 100 Vertreter von mehr als 30 Vereinen und Organisationen nahmen an diesem ersten Besuchstermin teil. Aufgrund des großen Interesses wird auch noch ein zweiter Termin angeboten.

10.04.2012
Experten aus Politik, Verwaltung, Schule und Öffentlichkeit diskutierten um die zukünftige Ausgestaltung der Bildungspolitik.
Am 30. März 2012 fand die Expertenrunde des Bildungsforums der Hanns-Seidel-Stiftung im Konferenzzentrum in München statt. Dabei diskutierten namhafte Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Schule und Öffentlichkeit um die zukünftige Ausgestaltung der Bildungspolitik.

28.01.2012
Einstimmung auf das politische Jahr im Ratskeller des Münchner Rathauses.
Ganz im Zeichen der europäischen Schuldenkrise stand der diesjährige Neujahrsempfang der CSU-Verbände des Landtagsstimmkreises Altstadt-Hadern. Zum inzwischen neunten Mal konnte der Landtagsabgeordnete Georg Eisenreich die zahlreich erschienen Gäste von CSU München Süd, CSU München Mitte und der CSU Schlachthofviertel in der Alten Küferei des Ratskellers begrüßen und auf das politische Jahr 2012 einstimmen.

20.01.2012
Die CSU-Fraktion legt ihre Arbeitsschwerpunkte für 2012 fest.
Die traditionelle Winterklausur der CSU-Fraktion in Wildbad Kreuth findet von Dienstag, den 17. Januar bis Donnerstag, den 19. Januar statt. Bereits ab Montagnachmittag tagt der Fraktionsvorstand. In Wildbad Kreuth werden die Arbeitsschwerpunkte für 2012 festgelegt.

24.12.2011
...und ein gutes neues Jahr 2012!

20.12.2011
© CSU-Fraktion
Zahlen - Daten - Fakten
„Bayern wird im Jahr 2012 zum sieben Mal in Folge mit einem Haushalt ohne Neuverschuldung auskommen und gleichzeitig massiv in die Bildung investieren", stellt Georg Eisenreich, bildungspolitischer Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag fest. Seit dem Jahr 2002 bis zum Jahr 2012 sei der Etat des Kultusministeriums um mehr als ein Viertel von 7,57 auf 9,79 Milliarden Euro erhöht worden. Diese Zahlen belegen: Bildung ist und bleibt in Bayern ein Investitionsschwerpunkt. „Im Rahmen der Zukunftsstrategie „Aufbruch Bayern" sieht der Entwurf des Nachtragshaushalts 2012 eine weitere Erhöhung des Etats des Kultusministeriums auf insgesamt 9,95 Mrd. Euro vor", so Eisenreich weiter und legt an Beispielen dar, in welche Bereiche das 116,5 Millionen Euro umfassende Paket investiert werden soll:


18.12.2011
Georg Eisenreich im Gespräch mit den Meinungsmachern von morgen.
„Mitreden und Meinung bilden" war das Motto eines Informationsnachmittags der CSU-Landtagsfraktion für Schülerzeitungsredakteure aus ganz Bayern. Mehr als 100 junge Zeitungsmacher informierten sich im Bayerischen Landtag über die Arbeit von Landtagsjournalisten und die Pressearbeit von Politikern. Dabei konnten sie sowohl mit einem Landtagskorrespondenten und Fernsehjournalisten über journalistisches Arbeiten in einem Landesparlament sprechen als auch einem Pressesprecher der Fraktion über die Schulter schauen.

17.12.2011
Münchner Unternehmen und Einrichtungen zeigen Schülerinnen und Schülern Wege in den Beruf.
Lebhaft geht es in den Sporthallen der Mittelschule an der Walliser Straße zu, wenn die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe zur nächsten Station ihrer Jobrallye wechseln. Zwölf verschiedene sind es und jede wird von einem Unternehmen oder einer Einrichtung betreut. Da kann man mit der Agentur für Arbeit ein Bewerbungsgespräch am Telefon üben oder mit ein paar Kindern aus dem Kindergarten in den Beruf „Kinderpfleger/-in" hineinschnuppern.

18.10.2011
und übernimmt als Gast des Caritas-Zentrums Laim/Sendling die Essensausgabe in einer Tagesstätte für psychische Gesundheit.
In der Caritas-Tagesstätte in der Andreas-Vöst-Straße treffen sich regelmäßig ca. 35 bis 40 erwachsene Menschen, um ihren Tag gemeinsam zu verbringen. Eine bunte Gruppe ist das: Männer und Frauen, Junge und Alte, und jeder von ihnen kann seine ganz persönliche Geschichte erzählen. Gemeinsam ist ihnen allen ihre Psychiatrieerfahrung und damit der schwierige Weg zurück in einen normalen Alltag. Die Tagestätte ist für sie ein geschätztes Angebot, um soziale Kontakte zu knüpfen, den Tag mit verschiedenen Tätigkeiten zu strukturieren und alltägliche Dinge miteinander zu teilen.